1378(km) - Chronik eines internationalen Medienskandals
Das Computerspiel 1378(km) schlug im Oktober 2010 weltweit hohe Wellen in der Presse – noch bevor die für den 3. Oktober 2010 geplante Premiere stattfinden konnte. Keiner der Kritiker hatte das Spiel gesehen, aber dennoch hatten sie sich eine Meinung gebildet. Die Berichterstattung war in einem Teil der Printmedien so emotional aufgeladen, dass die Premiere verschoben werden musste, um zu einer Versachlichung der Diskussion beizutragen. Angeführt von der BILD, deren Print- und Online-Berichterstattung über 1378(km) vom deutschen Presserat missbilligt wurde.

In den kommenden Wochen wird die Chronik detailiert aufgearbeitet und hier veröffentlicht werden.

Medienressonanz

seit September 2010

Print (Deutschland):

mehr als 800 Erwähnungen in Printmedien

Online (International):

mehr als 1.500 Artikel im Netz

TV-Berichte (Internationel):

mehr als 400 Fernsehsender

Ausstellungen

2012

  • Games for Change: Australia & New Zealand
  • AMAZE Indie Connect 2012
  • Learntec Karlsruhe - Games@Learntec
  • 2011

  • DOX Prag: The Lucifer Effect
  • MNK Karlsruhe: The Global Contemporary
  • Kunsthalle Bonn: Kunststudenten stellen aus
  • Festival der Autorenspiele in Kassel
  • Computerspielemuseum Berlin